Pfadnavigation

  1. Home
  2. | Companies
  3. | IBM
  4. | Aktuelles

IBM-Update 2018

Ergebnisse 1 bis 4 von 67

 
  • IBM-Update vom 10. Dezember 2018: Verkauf von Unternehmensteilen an HCL

    Am vergangenen Freitag, den 7. Dezember 2018, kündigte die IBM-Corporation aus Armonk den Verkauf von Unternehmensteilen an den indischen Dienstleister HCL an. Betroffen sind die Bereiche Appscan, BigFix, Unica, Commerce, Portal, Notes & Domino und Connections. Der Deal mit einem Volumen von 1,8 Mrd. $ soll – so die aktuelle Planung – bis Mitte 2019 abgeschlossen sein. In Deutschland werden für die genannten Bereiche Programmier-, Wartungs- und Vertriebsleistungen in verschiedenen IBM-Gesellschaften erbracht. Die Steuerungskommissionen der ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern und der ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern haben …

     
  • IBM-Update vom 3. Dezember 2018: Verzögerung im Gesundheitsmanagement

    Aufgrund von Vorgaben der Geschäftsleitung wurde von der IBM die für diese Woche geplante Klausur der Gesundheitskommission und der gesellschaftsspezifischen Steuerungsgruppen abgesagt. Die Klausur soll im Januar nachgeholt werden. Die Vertreter*innen der Arbeitnehmer*innen in der Gesundheitskommission protestieren gegen die geplante Verschiebung. Eine Koordination und rechtzeitige gute Vorbereitung ist für die anstehende Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung elementar wichtig. Die Vertreter*innen der Arbeitnehmer*innen in der Gesundheitskommission fordern weiterhin, dass es zu keinen weiteren Verzögerungen im Zeitplan kommt.

     
  • IBM-Update vom 29. November 2018: Verhandlungsergebnis IBM D AIS GmbH

    Nach einer Marathonsitzung zur Harmonisierung der Beschäftigungsbedingungen beziehungsweise Tarifierung der IBM D AIS GmbH gab es am späten Abend des 28. November 2018 kurz vor Mitternacht ein vorläufiges Verhandlungsergebnis. Aufgrund von mit der der Überleitung verbundenen Regelungen bedarf es noch eines internen Prüfungsprozesses. Im Januar soll das Ergebnis dann den ver.di-Mitgliedern bei der IBM D AIS GmbH in Kelsterbach und Hamburg vorgestellt werden bevor die ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern zum Verhandlungsergebnis beschließen kann. Die besondere Verhandlungskommission zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden und …

     
  • IBM-Update vom 19. November 2018: Ein Vierteljahrhundert – Teil 2: Vor 25 Jahren begannen die offiziellen Tarifverhandlungen, um bei IBM Haustarifverträge abzuschließen

    Fast 10 Monate nach der ersten Sitzung der Tarifkommission der Deutschen Angestellten Gewerkschaft (DAG – die in ver.di aufging) war es endlich soweit. Am 18. November 1993 starteten offizielle Tarifverhandlungen, um bei IBM Haustarifverträge abzuschließen. Vorangegangen war 1992 der Ausstieg aus dem Arbeitgeberverband Metall und Elektro, durch den IBM zu einem Unternehmen ohne Tarifverträge und Gewerkschaft werden sollte. Viele IBM-Beschäftigte und -Betriebsräte wollten den Ausstieg aus Tarifverträgen verhindern und sammelten Unterschriften um Verhandlungen einzufordern. Gleichzeitig fanden vorsichtige Sondierungsgespräche …

     

Ergebnisse 1 bis 4 von 67

 
 

Sie finden alle IBM-Updates im News-Bereich...

 
 

In der IT kommt es auf starke und leistungsfähige Netzwerke an, um erfolgreich sein zu können. Dieses Netzwerk brauchen auch wir Beschäftigte. Unser starkes Netzwerk ist ver.di.

Karsten K., Fachinformatiker, Frankfurt / M

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.