Pfadnavigation

  1. Home
  2. | Companies
  3. | IBM
  4. | Aufsichtsrat

Starke Interessenvertretung mit ver.di in den Aufsichtsräten der IBM

 

 
Bei den IBM-Aufsichtsratswahlen 2018 trat ver.di zum ersten Mal bei der IBM Central Holding GmbH mit einer eigenen Liste an. Wolfgang Zeiher, Birgit Freund-Gerken, Bert Stach, Christine Muhr, bilden seit der Wahl das starke ver.di-Team in den Aufsichtsräte der IBM Central Holding GmbH und der IBM Deutschland GmbH. Sie stehen für gewerkschaftliche Durchsetzungskraft und setzen ein Zeichen für Beschäftigungssicherung, stärkere Tarifverträge, gute Arbeit und Gehaltssteigerungen.

Die ver.di-Vertreterinnen und -Vertreter in den IBM Aufsichtsräten haben eine ganz besondere Funktion: Durch sie sind die verschiedenen Ebenen der Mitbestimmung optimal miteinander verbunden. ver.di verleiht der Kontrollfunktion in den IBM-Aufsichtsräten eine tarifpolitische Dimension, denn die Tarifverträge bei IBM werden mit der ver.di-Verhandlungs- beziehungsweise Tarifkommission ausgehandelt. Die zwischen ver.di und IBM verhandelten Tarifverträge haben für fast alle Bereiche des Arbeitslebens eine Bedeutung. Es geht nicht nur um Geld wie bei den Tarifgehältern, sondern auch um Beschäftigungssicherung, Altersteilzeit, Familie und Beruf, Qualifizierung, Urlaub, Arbeitszeit und vieles mehr.

ver.di im Aufsichtsrat bei IBM ist ein besonderer Mehrwert für die Interessenvertretung der Beschäftigten.

 
 

Die IT-Branche wächst wie noch nie. Und Outsourcing ist auch in der IT-Branche immer wieder ein großes Thema. Ich setze mich gemeinsam mit ver.di dafür ein, dass alle in dieser Branche zu guten Konditionen eingesetzt werden!

Daniela C., Projektmanagerin, Frankfurt / M

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.