Pfadnavigation

  1. Home
  2. | Companies
  3. | Kyndryl
  4. | TK-Wahl 2023
  5. | FAQ

ver.di-IBM-Kyndryl-WAHL-FAQ

 
Wie kommt die Wahlkommission für die Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern zustande?
Die Wahlkommission für die Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern wird auf Vorschlag der bestehenden Tarifkommission im Kyndryl-Konzern vom ver.di-Bundesfachgruppenvorstand IKT bestellt.
 
Was ist die Aufgabe der Wahlkommission für die Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern?
Die Wahlkommission für die Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern organisiert die ordentliche Durchführung der Wahl.
 
Wer ist Mitglied der Wahlkommission für die Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern?
Die Mitglieder der Wahlkommission für die anstehende Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern sind Birgit Freund-Gerken, Felix Koop, Veronika Moos und Bert Stach.
 
Können alle ver.di-Mitglieder bei Kyndryl automatisch an der Wahl zur ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern teilnehmen?
Nein, um sicherzustellen, dass nur ver.di-Mitglieder, die auch in einem Beschäftigungsverhältnis mit Kyndryl stehen die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern wählen, müssen sich die Wählerinnen und Wähler registrieren.
Die Registrierung erfolgt formlos durch eine Mail an bert.stach@verdi.de unter Angabe von Vorname und Nachnahme sowie möglichst der Mitgliedsnummer oder des Geburtsdatums.
Die weitere Kommunikation erfolgt über die Mailadresse, die zur Wahlregistrierung genutzt wird, soweit nicht anders in der Registrierungsmail angegeben.
Die Frist zur Registrierung läuft bis zum 23. Februar 2023.

Wie registriere ich mich als ver.di-Mitglied zur Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern?
Die Registrierung erfolgt formlos durch eine Mail an bert.stach@verdi.de unter Angabe von Vorname und Nachnahme sowie möglichst der Mitgliedsnummer oder des Geburtsdatums.
Die weitere Kommunikation erfolgt über die Mailadresse, die zur Wahlregistrierung genutzt wird, soweit nicht anders in der Registrierungsmail angegeben.
Die Frist zur Registrierung läuft bis zum 23. Februar 2023.

Bis wann muss die Registrierung zur Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern erfolgen?
Die Frist zur Registrierung läuft bis zum 23. Februar 2023.
Die Registrierung erfolgt formlos durch eine Mail an bert.stach@verdi.de unter Angabe von Vorname und Nachnahme sowie möglichst der Mitgliedsnummer oder des Geburtsdatums.
Die weitere Kommunikation erfolgt über die Mailadresse, die zur Wahlregistrierung genutzt wird, soweit nicht anders in der Registrierungsmail angegeben.

Wie kandidiere ich für einen Platz in der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern?
Du kannst als Kandidatin oder Kandidat vorgeschlagen werden oder dich selbst vorschlagen. Der Vorschlag muss schriftlich (per Mail an bert.stach@verdi.de) bis zu einem bestimmten Stichtag eingegangen sein
 
Welche Informationen sind für einen korrekten Wahlvorschlag für die Wahl in die verdi-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern erforderlich?
Die oder der vorgeschlagene Kandidatin oder Kandidat muss eindeutig identifizierbar und einer Kyndryl-Gesellschaft als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter zuordnungsbar sein. Stützunterschriften wie bei Betriebsratswahlen sind nicht notwendig. Weitere Voraussetzungen im Rahmen einer satzungsgenmäßen Mandatsprüfung klärt dann die Wahlkommission für die Wahl der ver.di-Tarifkommission.
 
Wer kann Kandidatinnen und Kandidaten für die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern vorschlagen?
Vorschlagsrecht haben ver.di-Landesbezirksfachbereiche (durch ihre Vorstände), ver.di-Betriebsgruppen im Kyndryl-Konzern und auch jedes ver.di-Mitglied, sofern bei Kyndryl beschäftigt.
 
Welche Voraussetzungen müssen Kandidatinnen und Kandidaten für die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern erfüllen?
Zuerst einmal müssen die Kandidatinnen und Kandidaten ver.di-Mitglied und bei Kyndryl beschäftig sein sowie alle weiteren üblichen satzungsmäßigen Kriterien der Wählbarkeit erfüllen. Hierzu zählen vor allem ein korrekter Mitgliedsbeitrag und bei Mitgliedschaft in Aufsichtsräten eine satzungsgemäße Abführung der Aufsichtsratsbezüge, da ver.di-Mitglieder ihre Mitarbeit in Aufsichtsräten unter dem Prinzip der uneigennützigen Mandatsführung verstehen. Geprüft wird ebenfalls, ob eine Kandidatur bei anderen Wahlen gegen ver.di-Listen vorliegt.
 
Kann ich auch für den Platz in einer anderen Kyndryl-Gesellschaft kandidieren, als die, in der ich beschäftigt bin?
Nein.
 
Was sind Nachrückerinnen und Nachrücker?
Nachrückerinnen und Nachrücker werden erst dann aktiviert, sobald ein Mitglied oder eine Stellvertreterin beziehungsweise ein Stellvertreter aus der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern dauerhaft ausscheidet.
 
Gibt es persönliche Stellvertreterinnen und Stellvertreter für die Mitglieder der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern?
Nein, es wird nach der sich aus dem Wahlergebnis ergebenden Reihenfolge nachgerückt.
 
Wo kann ich wählen?
Die Wahl wird online durchgeführt. Registrierte Wählerinnen und Wähler erhalten die Zugangsdaten über die hinterlegte Mailadresse.
 
Können Nicht-Mitglieder die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern wählen?
Nein. Wahlrecht haben nur ver.di-Mitglieder. Das Wahlrecht entsteht unmittelbar mit dem Eintritt in ver.di. Wer eintritt kann – soweit technisch realisierbar – sofort mitmachen!
 
Können Mitglieder anderer Gewerkschaften die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern wählen?
Nein. Wahlrecht haben nur ver.di-Mitglieder. Das Wahlrecht entsteht unmittelbar mit dem Eintritt in ver.di. Wer eintritt kann  – soweit technisch realisierbar – sofort mitmachen!
 
Was passiert, wenn zwei Kandidaten in einer Kyndryl-Gesellschaft die gleiche Anzahl von Stimmen bekommen?
Es wird gelost.
 
Wie viele Kandidatinnen und Kandidaten kann ich wählen?
Maximal können soviele Kandidatinnen beziehungsweise Kandidaten gewählt werden, wie Plätze in der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern zu besetzen sind. Dann kann jede Wählerin beziehungsweise jeder Wähler seine Wusch-Tarifkommission zusammenstellen. Natürlich werden auch Stimmabgaben gewertet, auf denen weniger Kandidatinnen beziehungsweise Kandidaten gewählt wurden, als Plätze in der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern zu besetzen sind. Damit die Stimmabgabe gewertet werden kann muss allerdings mindesten eine Kandidatin beziehungsweise Kandidat gewählt werden.
 
Kann ich nur Kandidatinnen und Kandidaten aus meiner Kyndryl-Gesellschaft wählen?
Nein. Da eine konzernweite ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern gewählt wird, sind für jedes Mitglied alle Kandidatinnen und Kandidaten wählbar – auch die aus anderen Kyndryl-Gesellschaften.
 
Kann ich auch Kandidatinnen und Kandidaten aus einer anderen Kyndryl-Gesellschaft wählen?
Ja, sofern für sie ver.di-Tarifverträge gelten oder einheitliche Tarifstandards verwirklicht werden sollen. Da eine konzernweite ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern gewählt wird, sind für jedes Mitglied alle Kandidatinnen und Kandidaten wählbar – auch die aus anderen Kyndryl-Gesellschaften.
 
Darf ich auch mehrere Stimmen für eine Kandidatin oder einen Kandidaten abgeben?
Nein. 


Warum sind zwei Plätzer in der Tarifkommission für die Jugend reserviert?
Die Plätze für die Jugend leiten sich aus §20 der ver.di-Satzung ab: "Vertreter/innen der Jugend müssen in den (...) Beschlussgremien grundsätzlich entsprechend ihrem jeweiligen Anteil, mindestens jedoch mit zwei Mandaten vertreten sein."

 

Wer zählt bei ver.di zur Jugend?
Die Mitglieder der ver.di bis zum vollendeten 28. Lebensjahr bilden die ver.di-Jugend.

 
Ist eine Briefwahl möglich?
Nein. Die Wahl wird online durchgeführt.
 
Dürfen Beschäftigte in ATZ wählen?
Ja. Beschäftigte in ATZ haben ein Wahlrecht.
 
Dürfen Beschäftigte in ATZ für die Wahl kandidieren?
Das kommt auf die konkrete Situation an. ver.di-Mitglieder in der passiven Phase einer Altersteilzeit sind nicht wählbar.
 
Warum müssen sich die Wählerinnen und Wähler registrieren?
Um sicherzustellen, dass nur ver.di-Mitglieder, die auch in einem Beschäftigungsverhältnis mit Kyndryl stehen die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern wählen, müssen sich die Wählerinnen und Wähler registrieren.
 
Wird die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern für den gesamten Kyndryl-Konzern in Deutschland gewählt?
Fast. Sie setzt sich zusammen aus allen deutschen Kyndryl-Gesellschaften, in denen ver.di durch Mitglieder vertreten ist und in denen sich Kandidatinnen beziehungsweise Kandidaten finden.
Die ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern beziehungsweise die daraus gebildete Verhandlungskommission verhandelt denn über die Arbeitsbedingungen und Gehälter in den Kyndryl-Gesellschaften mit ver.di Tarif- oder Anerkennungstarifvertrag sowie für die Gesellschaften, in denen die ver.di-Tarifstandards angewendet werden sollen. 

Wie kommt die Zusammensetzung beziehungsweise die Struktur der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern zustande?

Entsprechend der auf der Basis der ver.di-Satzung beschlossenen Richtlinie zur Tarifarbeit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft entscheiden „die Fachbereichsvorstände auf Bundes- und Landesbezirksebene (…) über Größe und Struktur der Tarifkommissionen." Vor dem Hintergrund der Mitgliederzahlen und der Struktur der IBM in Deutschland wurde die Zusammensetzung der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern vom Bundesfachbereichsvorstand A beschlossen. Dabei war zu beachten, dass aus jeder Kyndryl-Gesellschaft im deutschen Kyndryl-Konzern mindestens ein/e gewählte Vertreter/in in die Konzerntarifkommission entsendet werden kann.
 
Wie kommt die Größe der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern zustande?
Entsprechend der auf der Basis der ver.di-Satzung beschlossenen Richtlinie zur Tarifarbeit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft entscheiden „die Fachbereichsvorstände auf Bundes- und Landesbezirksebene (…) über Größe und Struktur der Tarifkommissionen. Vor dem Hintergrund der Mitgliederzahlen und der Struktur der IBM in Deutschland wurde die Größe der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern beschlossen.
 
Wie lange wird die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern im Amt sein?
Sie wird für die Dauer der Wahlperiode der ver.di-Organe gewählt. Grundsätzlich vier Jahre. 
 
Was ist eine Verhandlungskommission
Nicht alle Mitglieder einer Tarifkommission sind üblicherweise bei Tarifverhandlungen anwesend. Darum wird eine Verhandlungskommission gebildet. Die Verhandlungskommission führt im Rahmen der Beschlussfassung der Tarifkommission die Verhandlungen und gibt Empfehlungen an die Tarifkommission.
 
Wie wird die Verhandlungskommission gebildet?
Die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern wählt eine Verhandlungskommission. Sie soll grundsätzlich aus Mitgliedern der Tarifkommission bestehen.

 
 

Frage zu Wahl der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern

Bitte füllen Sie alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder aus.
Ihre Daten
Ihre Mitteilung


 

Personalabbau, Aufhebungsangebote, Kündigungen, Rausschmiss... Kennt die IBM überhaupt noch andere Worte? Ich protestiere gegen den Stellenabbau und erwarte einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit allen Kolleg*innen.

Marion Schüler, stellvertretendes Mitglied der ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.