Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2013
  5. | IBM-Update vom 22. Mai 2013: Veränderungen im IBM-Gehaltsmodell

Veränderungen im IBM-Gehaltsmodell

Mit einer Mail aus Armonk an die IBM-Führungskräfte (weltweit) hat Randall MacDonald, Senior Vice President Human Resources, über geplante Veränderungen im IBM-Gehaltsmodell informiert. Aus der vorliegenden Mail gehen zunächst nur Verschiebungen in den Auszahlungs- und Umsetzungszeitpunkten von MBA, TCR und möglicherweise auch GDP hervor. Inwiefern sich hieraus auch Auswirkungen auf zwischen ver.di und der IBM vereinbarten Gehaltsabkommen ergeben, soll am 13. Juni 2013 bei einem Tarifgespräch geklärt werden. Bert Stach, ver.di-Verhandlungsleiter fordert von der IBM, die Gehaltsabkommen und deren Laufzeiten einzuhalten.
Bei dem geplanten Treffen soll ebenfalls ein Start der Verhandlungen zu einem neuen Gehaltsabkommen eingefordert werden.

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

In der IT-Branche stehen wir vor immer neuen Herausforderungen – auch in Bezug auf die Arbeitsrahmenbedingungen. Wichtiges Thema ist momentan der Umgang mit Arbeitszeiten, die immer stärker ausufern. Wir dagegen wollen unsere Arbeitsfähigkeit bis zur Pensionierung sicherstellen. Dabei unterstützt uns ver.di.

Felix K. Produktmanager, Karlsruhe

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.