Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2013
  5. | IBM-Update vom 26. September 2013: Überraschender Auftakt in die dritte Tarifverhandlungsrunde

Überraschender Auftakt in die dritte Tarifverhandlungsrunde

Die dritte Tarifverhandlungsrunde am 26. September 2013 in Ehningen begann mit einer Überraschung: Die IBM nahm die ver.di-Forderung nach einer Weitergabe der Tariferhöhungen auf. Der Vorschlag des Arbeitgebers beinhaltete, über eine Verschmelzung der bisherigen tariflichen und betrieblichen Gehaltsprogramme zu verhandeln. Hier soll dann ein Gesamtabschluss auf Tarifebene erarbeitet werden.
Die Verhandlungskommission sieht hier eine klare Stärkung der Tarifebene. Allerdings birgt dieser Weg nicht nur Chancen, sondern auch Risiken.

Ein konkretes Angebot zu einer Erhöhung der Tarifgehälter wurde für Freitag, den 27. September, in Aussicht gestellt. Bemerkenswert ist, dass nach dem beeindruckenden Aktionstag am 12. September in Ehningen nun Bewegung in die Verhandlungen kommt.

Während der Verhandlungen verwies der ver.di-Verhandlungsleiter Bert Stach auf die angestrebte Erweiterung der Geltungsbereiche der ver.di-Tarifverträge im IBM-Konzern auf die Mitglieder der IG Metall. Eine entsprechende rechtsverbindliche Vereinbarung solle nun endlich zwischen IBM und IG Metall abgeschlossen werden, damit der Geschäftsbesorgungs- und Kooperationsvertrag zur Gültigkeit kommt.

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

Ich bin seit 1996 gewerkschaftlich bei ver.di organisiert – weil wir nur gemeinsam gute Arbeitsbedingungen in der IT-Branche durchsetzen können. Wichtiges gewerkschaftliches Thema ist es momentan, den Mindestlohn durchzusetzen. Denn gute Arbeit verdient Anerkennung. Und muss ein gutes Leben ermöglichen.

Holger L., IT-Systemingenieur, Leipzig

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.