Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2013
  5. | IBM-Update vom 27. September 2013: Enttäuschendes erstes Angebot

Enttäuschendes erstes Angebot

Das erste Angebot der IBM in der dritten Verhandlungsrunde - mehr als sechs Monate nach Aufstellung der Forderung - ist ziemlich ernüchternd: 1,25% mit einer Laufzeit von 14 Monaten ab 1. Oktober 2013 – also mit drei Leermonaten, da die letzten Gehaltsabkommen am 30. Juni ausgelaufen waren. Für die CSS soll es nach Vorstellung der IBM noch dünner ausfallen. Hier sollen die Tarifgehälter nur um 0,625% (nullkommasechszweifünf) steigen. Weitere 0,625% (nullkommasechszweifünf) sollen anderweitig verteilt werden. Ein ebenfalls vorgelegtes Angebot für die Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer war nicht geeignet, für diese Beschäftigten wirklich spürbare Gehaltserhöhungen ankommen zu lassen.

Die ver.di-Tarifkommission ist auf diesen Vorschlag nicht inhaltlich eingegangen und forderte eine substantielle Nachbesserung.

Der Aktionstag vom 12. September hat einen ersten Anschub geleistet und Bewegung in die Verhandlungen gebracht. Hat das gereicht? Die ver.di-Verhandlungskommission im IBM Konzern bewertet den Stand der Verhandlung im Bezug auf die Erhöhung der Tarifgehälter als schwierig. Das vorliegende Angebot ist weder geeignet, die IBMerinnen und IBMer zu motivieren, noch beteiligt es sie angemessen am Erfolg des Konzerns.

Darum ruft ver.di auf, am 8. Oktober bei einem deutschlandweiten Aktionstag ein weiteres Zeichen zu setzen. Die Planungen beginnen ab sofort. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Erst danach werden die Verhandlungen am 10. Oktober 2013 fortgesetzt.

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

Durch die Umwälzungen innerhalb der Arbeitsprozesse geht der Zusammenhalt untereinander verloren, alle werden zu Einzelkämpfern. Deshalb bin ich bei ver.di. Nur mit starken Gewerkschaften können wir Zukunft sichern und überzogenen Forderungen der Arbeitgeberseite entgegentreten. Gemeinsam.

Dirk W., IT-Kundenservice, Erfurt

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.