Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2014
  5. | IBM-Update vom 30. September 2014: Zwei verhandlungstage für Positionsbestimmung

Zwei Verhandlungstage für Positionsbestimmung

In den ersten zwei Verhandlungstagen der Tarifrunde 2014 am 29. und 30. September 2014 in Ehningen wurden zwischen der ver.di-Verhandlungskommission und den Vertreterinnen und Vertretern der IBM die Positionen ausgetauscht.
Die ver.di-Forderungsbegründung behandelte zuerst die wirtschaftlichen Entwicklungen aus einer globalen und branchenspezifischen Perspektive. Beide liefern eine Basis für eine weitere positive Geschäftsentwicklung der IBM. Besonders detailliert wurden dann die Geschäftszahlen der IBM analysiert. Die Gewinne des IT-Giganten sprudeln: Seit 2000 ist der Gross Profit um 50% gestiegen, das Net Income hat sich verdoppelt und der Gewinn pro Aktie ist um 255% geradezu explodiert. Auch in Deutschland haben sich die Gewinne des Unternehmens fast kontinuierlich gesteigert. Nur die Beteiligung der IBMerinnen und IBMer ist auf der Strecke geblieben.
Auch die Präsentation der IBM gab einen positiven Branchenausblick.
Ein Angebot der IBM liegt noch nicht vor. Jetzt kommt es darauf an, dass auch die IBMerinnen und IBMer zeigen, dass ein ordentliches Verhandlungsangebot auf den Tisch gehört.

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

In der schnelllebigen IT-Branche ist es wichtig, dass auch Senioren in einer starken Gewerkschaft aktiv bleiben. Das Wissen um die Vergangenheit hilft, die Zukunft zu gestalten. Altes Wissen mit neuem zu verbinden, hält Ältere aktiv. Somit ergänzen sich ver.di und die Senioren ideal.

Jupp H., Senior, Rüsselsheim / Mainz

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.