Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2014
  5. | IBM-Update vom 31. Oktober 2014: Zentraler Aktionstag für guten Tarifabschluss, 10. November 2014, fünf vor zwölf, Ehningen, IBM Allee

Zentraler Aktionstag für guten Tarifabschluss, 10. November 2014, fünf vor zwölf, Ehningen, IBM Allee

Die Geschehnisse in den Tarifverhandlungen bei IBM in Kombination mit der Lage des Konzerns sind in diesem Jahr beispiellos. Während am dritten Verhandlungstag von der IBM noch eine durchaus positive Perspektive auf ein Ergebnis gezeichnet wurde, welches die Leistung der IBMerinnen und IBMer in Deutschland wertschätzen sollte, kam am vierten Verhandlungstag – drei Wochen später – die komplette Ernüchterung. Die Aussagen vom 7. Oktober wurden im Grunde revidiert. Es gab Indikationen, das die Gehaltsrunde in diesem Jahr quasi ausfallen soll. ver.di fordert ein angemessenes Gehaltsprogramm statt Aktienrückkäufe!
 
Darum ruft ver.di zu einem zentralen Aktionstag für einen guten Tarifabschluss am 10. November 2014, fünf vor zwölf, Ehningen, IBM Allee auf!
 
Während die Tarifverhandlungen in Deutschland stagnieren, sind die Positionierungen der Konzernleitung in Armonk kaum noch nachvollziehbar. Zuerst bezeichnete Gini Rometty auf der Bilanzpressekonferenz zum dritten Quartal – es ist nicht gerade üblich, dass die Konzernchefin daran überhaupt teilnimmt – die Roadmap als „failure“ und sagte sie damit im Kern ab (http://www.businessinsider.com/ibm-gives-up-on-its-2015-promise-2014-10 oder http://www.ibtimes.com/ibm-abandons-roadmap-2015-ceo-ginni-rometty-hot-seat-1707960 sowie auch IBM-Update vom 24. Oktober 2014). Es folgte keinesfalls die eigentlich nun erwartbare Ankündigung einer Neuausrichtung, sondern die Vertröstung, im nächsten Jahr eine neue Strategie zu präsentieren. Bis dahin scheint irgendwie weitergemacht zu werden und es kam der nächste Schritt: fünf Milliarden $ wurden wieder für Aktienrückkäufe auf das Börsenparkett geschmissen (http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/us-computerkonzern-ibm-stockt-aktienrueckkaeufe-um-5-milliarden-auf/10903108.html).
Die Tarifverhandlungen sollen vor diesem schwierigen Hintergrund am 11. und 12. November fortgesetzt werden. Dafür braucht es ein starkes Signal am zentralen Aktionstag.

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

Als Betriebsrat vertrete ich die Interessen der Beschäftigten gegenüber dem Arbeitgeber. Mit ver.di habe ich dabei einen starken Partner an meiner Seite. Denn gemeinsam können wir am meisten bewirken. Deshalb engagiere ich mich gewerkschaftlich.

Thomas S., Eskalationsmanager, Halle

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.