Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2014
  5. | IBM-Update vom 6. November 2014: Persönliche Nachricht an die IBMerinnen und IBMer in Deutschland

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich möchte mich mit diesem Newsletter persönlich an Sie wenden, denn ver.di ruft zur Teilnahme an einem zentralen Aktionstag zur Tarifrunde 2014 am 10. November 2014 um fünf vor zwölf auf. Es ist Zeit, in der Tarifrunde 2014 ein starkes Zeichen zu setzen.

Schon seit Verkündung des ersten Fünfjahresplanes der IBM, der Roadmap 2010, hat hie Konzernleitung in Armonk die IBM immer stärker auf Finanzoptimierung getrimmt. Das EPS-Ziel erschien in den letzten Jahren geradezu als Dogma. Die Aufgabe des Roadmap-2015-Ziels von $20 EPS (Earnings per Share – Gewinn pro Aktie) durch Ginni Rometty vor wenigen Wochen machte Hoffnung auf eine Wende zum Besseren, die durch neue Milliarden für Aktienrückkäufe schnell zunichte gemacht wurde.
Dennoch hat für IBM ein Veränderungsprozess begonnen. Die alten EPS-Ziele taugen nicht mehr. Der Konzern muss sich neu erfinden – wieder einmal. Jetzt kommt es darauf an, der Konzernleitung zu verdeutlichen, dass das Geschäftsmodell der IBM nur mit motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern funktioniert. Zur Motivation gehören auch angemessene Gehaltsrunden.
Ich habe – vorsichtig formuliert – die Befürchtung, dass es der IBM Konzernleitung nicht klar ist, wie wichtig die IBMerinnen und IBMer für die IBM sind. Niemand anders kann dies deutlicher zeigen, als die IBMerinnen und IBMer selbst. Darum ist es wichtig, am Montag um fünf vor zwölf vor der IBM-Konzernzentrale in Ehningen dabeizusein. Machen Sie mit. Es geht darum, der IBM ein klares Zeichen zu senden: Gehaltsprogramme statt Aktienrückkäufe.

Die IBM wurde über die Durchführung des zentralen Aktionstages am 10. November in Ehningen informiert. Vor diesem Hintergrund gehe ich davon aus, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IBM freien Zugang zu dem Versammlungsbereich des Aktionstages in der IBM Allee erhalten und keine Maßnahmen durchgeführt werden, dieses zu erschweren oder zu verhindern. Dies entspricht auch den auf Artikel 9 des Grundgesetzes basierenden gewerkschaftlichen Beteiligungsrechten. Die Teilnahme findet nicht in der Arbeitszeit statt. Nutzen Sie Ihre Zeitsouveränität oder Pausenzeiten.

Mit freundlichem Gruß,
Bert Stach

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

Durch die Umwälzungen innerhalb der Arbeitsprozesse geht der Zusammenhalt untereinander verloren, alle werden zu Einzelkämpfern. Deshalb bin ich bei ver.di. Nur mit starken Gewerkschaften können wir Zukunft sichern und überzogenen Forderungen der Arbeitgeberseite entgegentreten. Gemeinsam.

Dirk W., IT-Kundenservice, Erfurt

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.