Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2014
  5. | IBM-Update vom 18. Dezember 2014: Rückblick, Ausblick und frohe Weihnacht

Rückblick, Ausblick und frohe Weihnacht

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit diesem IBM-Update möchte ich mich zum Ausklang des Jahres persönlich an Sie wenden.

Das Jahr 2014 war ein tarifpolitischer ein Hürdenlauf.

Die erste Hürde war die Verhandlung des Tarifvertrages Gesundheitsmanagement mit seinen Regelungen zur Durchführung einer konzernweiten Gefährdungsbeurteilung. Nach Gesundheitstagen in allen größeren IBM-Lokationen gab es ein neues Angebot: das Gesundheitsticket, mit dem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der IBM in Deutschland individuelle Angebote zur Gesundheitsförderung offen stehen.
Die Vereinbarung zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung brachte die nächsten Hürden mit sich. Die vereinbarten Ansätze (Befragungen und Workshops zu psychischen Gefährdungen und die Erhebung der anderen Gefährdungen) wurden in der Lokation Mainz getestet. Für die Beurteilung im gesamten IBM-Konzern in Deutschland sind noch etliche Fragen offen, die in den ersten Wochen des neuen Jahres geklärt werden müssen.

Eine Hürde wurde auf internationaler Ebene genommen: Die GlobalUnionAlliance@IBM hat sich für die Abschaffung der Roadmap-Politik der Konzernleitung eingesetzt. Auf vielen verschiedenen Ebenen wurden internationale Aktionen organisiert und Lobbyarbeit gemacht. Die Absage des EPS-Ziels, mit der die Roadmap im Kern abgesagt wurde, ist dabei ein wichtiges Etappenziel. Die Argumentation der Konzernleitung in Armonk wirkt realitätsfern. Sie besteht darauf, dass nicht die Roadmap, sondern nur das Ziel, abgesagt sei. Was ist eine Roadmap? Das Google-Übersetzungsprogramm kennt nur eine deutsche Bedeutung: Fahrplan. Ich fahre viel mit der Bahn. Was bitte ist ein Fahrplan ohne Angabe des Zielbahnhofs?

Dann die nächste Hürde: Gehaltstarifverhandlungen. Das Ergebnis wurde hart erkämpft. Nicht alle Forderungen konnten durchgesetzt werden. Aber die Gesamtbetrachtung ist durchaus erkenntnisreich. Ein Vergleich mit anderen Tarifabschlüssen fällt respektabel aus. Vor dem Hintergrund der Situation der IBM und den Vorgaben aus der Konzernzentrale ist das Ergebnis bemerkenswert. Das, was erreicht wurde, konnte nur durchgesetzt werden, weil die IBMerinnen und IBMer in Deutschland für die ver.di-Forderungen auf die Straße gegangen sind. Sie haben sich hinter die Forderungen gestellt. Das hat Wirkung gezeigt. Allerdings ist die Durchsetzungsfähigkeit auch noch ausbaufähig. Als die ver.di Tarifkommission die Beschäftigten aufgefordert hatte, sich hinter die Forderung nach einer Sonderzahlung zu stellen, sind 35,1% gefolgt. Das ist noch nicht die Mehrheit, die notwendig ist. Aber es ist ein wichtiger Schritt, denn noch nie haben sich so viele IBMerinnen und IBMer in Deutschland an einer gewerkschaftlichen Aktion beteiligt. ver.di ist wieder etwas stärker geworden – auch mit neuen Mitgliedern.

Ein besonderer Dank gilt allen Kolleginnen und Kollegen, die sich für ver.di engagiert haben. Gewerkschaften – so auch ver.di – sind durch ihre aktiven Mitglieder stark. Sie sind es, die Aktionstage organisieren, Flyer verteilen, Mitgliederversammlungen stattfinden lassen und und und. Bei allen, die mitgemacht haben möchte ich mich persönlich bedanken und alle, die noch nicht dabei waren einladen, mitzumachen. 2015 erwarten uns neue tarifpolitische Herausforderungen!

Aber jetzt wünsche ich erst einmal ein Frohes Fest und Alles Gute für 2015.

Ihr ver.di-Tarifsekretär für IBM

Bert Stach

 
 
 
 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

In der IT-Branche stehen wir vor immer neuen Herausforderungen – auch in Bezug auf die Arbeitsrahmenbedingungen. Wichtiges Thema ist momentan der Umgang mit Arbeitszeiten, die immer stärker ausufern. Wir dagegen wollen unsere Arbeitsfähigkeit bis zur Pensionierung sicherstellen. Dabei unterstützt uns ver.di.

Felix K. Produktmanager, Karlsruhe

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.