Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter-2016

IBM-Update 2016

Ergebnisse 16 bis 20 von 47

 
  • IBM-Update vom 13. Oktober 2016: 3. Verhandlungsrunde mit erstem unzureichenden Angebot

    Immerhin. Während in der Tarifrunde 2015 die dritte Verhandlungsrunde ohne Angebot nach einer halben Stunde endete, gab es in diesem Jahr wenigstens etwas zu verhandeln. Der Verhandlungstag begann mit einem langen und zähen Ringen um verschiedene Möglichkeiten, die Altersteilzeitregelungen zu verlängern. Der Arbeitgeber bot schnell an, die bestehende Regelung für ein Jahr fortzuführen, erteilte aber jeglichen weitergehenden Regelungen eine kategorische Absage. Bei den Verhandlungen zur Wiedereinführung einer Altersteilzeit bei der IBM D AIS GmbH stockte es. Betriebliche Zusagen wurden vom Arbeitgeber uminterpretiert …

     
  • IBM-Update vom 12. Oktober 2016: Häufig gestellte Fragen zum Stellenabbau bei IBM

    Der Stellenabbau bei IBM sorgt bei den Betroffenen für Verunsicherung. Für ver.di-Mitglieder gibt es neben dem Rechtsschutz einen besonderen Service. Häufig gestellte Fragen wurden in einer FAQ zusammengestellt. Die vorliegende FAQ kann Anregung zum weiteren Vorgehen sein und Hinweise und Orientierung geben. Die FAQ ersetzt dementsprechend allerdings keine individuelle Beratung. Nur durch eine individuelle Beratung auf Basis des Kündigungsschreibens und aller weiteren arbeitsrechtlich relevanten Unterlagen kann das weitere gegebenenfalls auch juristische Vorgehen geklärt werden. Eine individuelle Beratung und Bewertung ist …

     
  • IBM-Update vom 10. Oktober 2016: 1. Aktionstag zur Tarifrunde 2016 in Hamburg

    Die Tarifrunde bei IBM geht in die heiße Phase. 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen in Hamburg vor die IBM-Lokation, um sich hinter die Forderungen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft zu stellen und ein angemessenes Angebot einzufordern. Bert Stach, ver.di-Verhandlungsleiter, kritisierte die Unternehmenspolitik der IBM scharf: „Nach wie vor werden Milliarden für Dividenden und Aktienrückkäufe ausgegeben. Dafür ist Geld da. Da heißt es dann so schön: ,We return value to our Investors‘. Ich fordere die IBM auf: ,Return value to the IBMers!‘ Das geht ganz einfach - zum Beispiel mit guten Gehaltssteigerungen!“ Mit einem …

     
  • IBM-Update vom 7. Oktober 2016: Aktionstage zur Tarifrunde 2016

    Die Vorstände der ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern haben in einer Telefonkonferenz den Stand der Tarifverhandlungen 2016 bewertet. Besondere Enttäuschung erzeugte, das die IBM das Angebot ausgeschlagen hatte, über einen Sozialtarifvertrag zu Beschäftigungssicherung zu verhandeln. Aber auch eine angemessene Gehaltsentwicklung ist wichtig. Die IBM hat es in der zweiten Verhandlungsrunde versäumt, mit einem umfassenden Angebot auf die ver.di-Forderungen zu reagieren. Auch in diesem Jahr muss mit betrieblichen Aktionen Druck auf den Arbeitgeber IBM aufgebaut werden. Es braucht ein deutliches Signal der IBMerinnen und IBMer, …

     
  • IBM-Update vom 5. Oktober 2016: Zweite Verhandlungsrunde ohne Angebot zu Tariferhöhungen

    Die zweite Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen am 5. Oktober 2016 in Ehningen endete ohne Angebot der IBM zu einer Erhöhung der Gehälter. Dies ist unverständlich, da der Verhandlungskommission inzwischen Informationen aus internationaler Ebene vorliegen, die klar formulieren, dass Gehaltserhöhungen unter 1% nicht empfehlenswert sind: „giving an increase below 1% is not recommended.“ Mindestens dieser Schritt wäre von der IBM als erstes Angebot erwartbar gewesen. Die Diskussion zur Ausbildung bei IBM deutet eine schwierige Tarifrunde an. Die IBM stellte sich in der zweiten Verhandlungsrunde auf die Position, dass eine …

     

Ergebnisse 16 bis 20 von 47

 
 

Als Betriebsrat vertrete ich die Interessen der Beschäftigten gegenüber dem Arbeitgeber. Mit ver.di habe ich dabei einen starken Partner an meiner Seite. Denn gemeinsam können wir am meisten bewirken. Deshalb engagiere ich mich gewerkschaftlich.

Thomas S., Eskalationsmanager, Halle

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.