Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter-2016

IBM-Update 2016

Ergebnisse 41 bis 45 von 47

 
  • IBM-Update vom 22. April 2016: Frankfurt: Protest gegen Stellenabbau bei IBM

    Ca. 350 IBMerinnen und IBMer demonstrierten am Freitag um fünf vor zwölf gegen die Personalpolitik der IBM in Deutschland. Die Aktion begann mit einem ohrenbetäubenden Gruß mit Trillerpfeifen und Rasseln an die Geschäftsführung der IBM, die für den anwesenden Geschäftsführer der IBM D GBS GmbH unüberhörbar war. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus den verschiedensten Gesellschaften der IBM in Frankfurt und Umgebung. Die Empörung über die Aussage der Geschäftsleitung der IBM in Deutschland nicht mehr auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten zu wollen ist groß. Zwar sind vorerst nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der …

     
  • IBM-Update vom 30. März 2016: ver.di-Tarifkommission und ver.di-Betriebsgruppenvorsitzende im IBM-Konzern protestieren gegen Stellenabbau

    Nach der Ankündigung der IBM vom 30. März 2016, fast 1000 Stellen bei der IBM D B&TS GmbH, IBM D GBS GmbH und IBM D MBS GmbH abbauen zu wollen, protestieren die ver.di-Tarifkommission und die ver.di-Betriebsgruppenvorsitzenden im IBM-Konzern gegen diese Maßnahme. In einem offenen Brief an die deutsche Geschäftsführung werfen sie der IBM vor, die massiven Managementfehler der vergangenen Jahre nun auf dem Rücken der Belegschaft auszutragen. Der Stellenabbau ist eine falsche Entscheidung. Sie schafft in der IBM eine verstärkte Atmosphäre der Angst. Um in die Zukunft der IBM zu investieren fordern ver.di-Tarifkommission und die …

     
  • IBM-Update vom 30. März 2016: Massiver Stellenabbau bei IBM angekündigt

    Die IBM hat heute im Laufe des Tages Aufsichtsräte, Gesamtbetriebsräte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über den geplanten Abbau von fast 1000 Stellen informiert. Betroffen sind die Gesellschaften IBM D B&TS GmbH, IBM D GBS GmbH und IBM D MBS GmbH. Bei der IBM D GBS GmbH und IBM D MBS GmbH soll im Zusammenhang mit dieser Maßnahme unter anderem die Betriebsstätte Hannover geschlossen werden. Die ver.di-Tarifkommission und die Vorsitzenden der ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern werden die Lage noch heute bewerten. Weitere Informationen folgen später.

     
  • IBM-Update vom 18. März 2016: IBM fordert ver.di zu Verhandlungen über Entgeltrahmentarifvertrag auf

    Zurzeit wird zwischen der IBM und einer gesellschaftsübergreifenden Erörterungsgruppe über ein neues Leistungsbewertungssystem, den sogenannten Checkpoint-Prozess, gesprochen. Das Ziel der IBM ist es, in den IBM Konzerngesellschaften (außer BWI, AIS/AIWS) eine betriebliche Regelung mit den Gesamtbetriebsratsgremien abzuschließen. Inhaltlich ergeben sich möglicherweise wesentliche Unterschiede zum seither praktizierten PBC-Prozess. Die betrieblichen Regelungen zur Leistungsbewertung sind eng mit dem Entgeltrahmentarifvertrag verknüpft. Ein neues Leistungsbewertungsverfahren kann dabei unter anderem Auswirkungen auf die …

     
  • IBM-Update vom 7. März 2016: IBM-Gesundheitskommission berät weiter über Maßnahmen

    Die IBM tut sich schwer, Maßnahmen zu einem nachhaltigen Gesundheitsschutz im Sinne der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu vereinbaren. Bereits am 15. Und 16. Februar tagte die IBM-Gesundheitskommission ergebnislos und auch nach einem weiteren Sitzungstag am 7. März wurde kein konkretes Ergebnis zu Maßnahmen, die sich aus den in der Gefährdungsbeurteilung ermittelten Hauptgefährdungen ergeben, abschließend verabschiedet – trotz konstruktiver ver.di-Vorschläge. Die ver.di-Mitglieder der Gesundheitskommission werden nun das weitere Vorgehen beraten.

     

Ergebnisse 41 bis 45 von 47

 
 

Ich bin seit fast 30 Jahren aktives ver.di-Mitglied – das hat meine persönliche Entwicklung entscheidend geprägt. Meine Überzeugung ist, dass jede Interessensvertretung und jeder Betrieb eine starke gewerkschaftliche Anbindung benötigt. So kann man am besten mitwirken, mitgestalten und mitbestimmen – im Sinne aller Beschäftigten.

Gisela K., Betriebsratsvorsitzende, Bamberg

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.