Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2021
  5. | IBM-Update vom 23. März 2021: ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern beschließt Forderungen zur Tarifrunde 2021

ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern beschließt Forderungen zur Tarifrunde 2021

Die ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern hat sich am 23. März 2021 in einer Videokonferenz mit den Forderungen für die Tarifrunde 2021 befasst. In einer intensiven Diskussion wurde dabei unter Berücksichtigung der Zahlen der IBM und der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen die aktuelle Lage bewertet. „Wir werten das Statement vor Arvind Krishna, ein Gehaltsprogramm mit Wirkung zum 1. Mai 2021 umzusetzen, als tarifpolitisches Signal an ver.di, die im Oktober 2020 geschlossenen Gehaltsabkommen in gegenseitigem Einvernehmen zu verändern“, erklärte Bert Stach, ver.di-Tarifsekretär für IBM. Folgende Forderungen wurden beschlossen:

  • eine angemessene Erhöhung der Gehälter um 4,25 %
    mit einer Mindesterhöhung von 150 €
    mit Vereinheitlichung aller Gehaltstabellen auf die IBM D GmbH
  • eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 4,25 %

Dem Beschluss voraus ging auch in diesem Jahr eine breite Forderungsdebatte in den ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern. In Videokonferenzen für die IBM-Lokationen in Berlin, München, Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Chemnitz / Erfurt, Böblingen / Ehningen, Hannover, im Campus Rhein/Main und in Flensburg wurde intensiv und kompetent diskutiert. Zum ersten Mal nahmen auch ver.di-Mitglieder vom CIC in Magdeburg an den Veranstaltungen teil.
Die Beschlüsse der ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern müssen noch vom ver.di-Bundesfachgruppenvorstand IT/DV bestätigt werden.
„Ich gehe davon aus, dass die Verhandlungen nun bald beginnen. Bereits am 24. März vormittags startet eine Videokonferenz der Vorstande der ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern, um die Aktionsplanung zu koordinieren. Wir sind bereit“, beschreibt Bert Stach die weiteren Abläufe.

 
 

Jetzt Zeichen gegen Stellenabbau setzen!

Jetzt geht es darum, ein deutliches Zeichen zu setzen. Seit Anfang März 2021 läuft eine Fotopetition. Unter dem Motto „Wir erfüllen den Vertrag!“ sind die IBMerinnen und IBMer aufgerufen, ein Foto mit Arbeitsvertrag in die Fotopetition zu posten. Ein symbolisches Zeichen um zu zeigen, dass IBM statt zu kündigen, ebenfalls zum Vertrag stehen muss! IBM soll die IBMerinnen und IBMer angemessen behandeln. „Wir müssen alle eine angemessene Behandlung einfordern und füreinander einstehen“, erklärt ver.di-Konzernbetreuer Bert Stach die Fotopetition. Bitte Bild mit Arbeitsvertrag sowie die ausgefüllte Datenschutzerklärung an bert.stach@verdi.de senden.

 
 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Christoph Schmitz.

Die Datenschutzerklärung auf ich-bin-mehr-wert.de finden Sie hier...

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/.

 
 

In der schnelllebigen IT-Branche ist es wichtig, dass auch Senioren in einer starken Gewerkschaft aktiv bleiben. Das Wissen um die Vergangenheit hilft, die Zukunft zu gestalten. Altes Wissen mit neuem zu verbinden, hält Ältere aktiv. Somit ergänzen sich ver.di und die Senioren ideal.

Jupp H., Senior, Rüsselsheim / Mainz

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.