Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2022
  5. | IBM-Update vom 27. April 2022: Tarifergebnis bringt DICKES PLUS mit mehreren Gehaltsbausteinen

Tarifergebnis bringt DICKES PLUS mit mehreren Gehaltsbausteinen

Die ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern hat in ihrer Sitzung am 26. April 2022, die als Videokonferenz durchgeführt wurde, dem Verhandlungsergebnis vom 21. April 2021 einstimmig zugestimmt. Das Ergebnis gilt für alle Gesellschaften im deutschen IBM-Konzern und beinhaltet im Einzelnen:

  • Erhöhung der Tarifgehälter und Ausbildungsvergütungen der Dual- und Master-Studierenden um 3,3 %
  • Tarifliche Basiserhöhung für übertarifliche Gehälter in Höhe von 2,7 %
  • Darüber hinaus (additiv) übertarifliches Gehaltserhöhungsprogramm mit einem Verteilungsspielraum von 0 bis zu 6 % und folgenden gesellschaftsspezifischen Abteilungsbudgets
    • IBM D (nur Bereiche Finanz und Operations) 1,5 % (Gesamtvolumen mit Basiserhöhung 4,2 %)
    • IBM D (nur Bereiche Consulting) und IBM D FMS 1,7 % (Gesamtvolumen mit Basiserhöhung 4,4 %)
    • IBM D (alle anderen Bereiche) IBM D R&D, IBM D CSS, IBM CH 3 % (Gesamtvolumen mit Basiserhöhung 5,7 %)
  • Anwendung des übertariflichen Gehaltsprogramms auch für die Bands 9 und 10
  • Laufzeit vom 1. Mai 2022 bis 30. April 2023 (12 Monate)
  • Überproportionale Anpassungen gibt es bei den Tarifgruppe E9, 1 und 2 bei der CSS und den Ausbildungsvergütungen für Azubis
    • 1. Lehrjahr 800 €
    • 2. Lehrjahr 850 €
    • 3. Lehrjahr 900 €

Nachdem die ver.di-Verhandlungskommission im IBM-Konzern bereits am 22. April die Annahme des Verhandlungsergebnisses einstimmig beschlossen hatte, gab es nun Bestätigungen der ver.di-Betriebsgruppen im IBM-Konzern und am 26. April die auch der ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern. Der Bundesfachgruppenvorstand IKT wird sich am 3. Mai mit dem Tarifergebnis befassen.
Das Ergebnis schreibt eine Entwicklung fort, für deren Durchsetzung die ver.di-Betriebsgruppen unterstützt von starken Aktionen der ver.di-Mitglieder und geschickten Verhandlungen der Tarif- und Verhandlungskommission in der letzten Dekade hart gekämpft haben. Die Ergebnisse sind stark und sichern durch verschiedene Erhöhungselemente, dass alle IBMerinnen und IBMer an den Gehaltssteigerungen beteiligt sind. Spreizungen, Differenzierungen und variable Bestandteile des Ergebnisses beruhen im Grunde auf Vorgaben der Corporation.
„Nach der Aufspaltung des Konzerns und in gesamtwirtschaftlich schwierigen Zeiten ist dies ein sehr gutes Tarifergebnis, das mit starkem Engagement der ver.di-Mitglieder bei IBM durchgesetzt werden konnte. Hier wurden Maßstäbe für die Branche gesetzt!“, sagte ver.di-Konzernbetreuer Bert Stach nach dem Beschluss der ver.di-Tarifkommission im IBM-Konzern.

 
 

Exklusive Infosession für ver.di-Mitglieder nur mit Anmeldung!

ver.di-Mitglieder sollen besonders gut informiert sein! Darum wird für ver.di-Mitglieder eine exklusive Infoveranstaltung zum Tarifabschluss 2022 angeboten.
4. Mai 2022, 15.00 Uhr
Onboarding ab 14.40 Uhr
verdi.webex.com/meet/bert.stach

Anmeldung bitte bis zum 1. Mai 2022 per Mail an bert.stach@verdi.de
Bitte bei der Anmeldung die Mitgliedsnummer angeben

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Christoph Schmitz.

Die Datenschutzerklärung auf ich-bin-mehr-wert.de finden Sie hier...

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/.

 
 

Ich bin seit 1996 gewerkschaftlich bei ver.di organisiert – weil wir nur gemeinsam gute Arbeitsbedingungen in der IT-Branche durchsetzen können. Wichtiges gewerkschaftliches Thema ist es momentan, den Mindestlohn durchzusetzen. Denn gute Arbeit verdient Anerkennung. Und muss ein gutes Leben ermöglichen.

Holger L., IT-Systemingenieur, Leipzig

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.