Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter 2023
  5. | IBM-Update vom 04.12.2023

Herbsttarifrunde: ver.di kämpft für attraktive Arbeitsbedingungen bei IBM – auch für Dich!

Ehningen, 4. Dezember 2023: Am heutigen Montag beginnen in Sindelfingen die Verhandlungen für alle tarifgebundenen IBM-Gesellschaften. Für ver.di und die aktive Belegschaft steht die sogenannte „Herbstrunde“ dieses Jahr ganz unter dem Motto: generationenübergreifende Arbeitgeberattraktivität. Dafür fordert ver.di gemeinsam mit seinen Mitgliedern bei IBM ein starkes Maßnahmenpaket. Dieses soll auf der einen Seite altersgerechtes Arbeiten und ATZ abdecken. Auf der anderen muss die Anzahl der Auszubildenden-, Dualstudierenden- und Masterstudienplätze mindestens IBM’s Nachwuchsbedarf an Fachkräften absichern wie der gesellschaftlichen Verantwortung eines Marktplayers dieser Größe gerecht werden. Weitere Bestandteile des ver.di-Forderungspaketes sind u. a. ein attraktives Mobilitätsangebot für die Kolleg*innen sowie ein starkes Gesundheitsbudget.

Dorothea Katharina Ritter, ver.di-Verhandlungsführerin und ver.di-Konzernbetreuerin bei IBM, erklärt: „IBM befindet sich in einem wettbewerbsintensiven Umfeld im hiesigen Arbeitsmarkt. Daher wollen wir gute Bedingungen schaffen für Menschen, die sich für IBM als Arbeitgeber entscheiden, und gleichzeitig mit Blick auf zeitgemäße Angebote und Bedürfnisse der Professionals einen guten Abschluss.“

Wolfgang Zeiher, Tarif- und Verhandlungskommissionsmitglied, erläutert:„ Wir möchten das Gesundheitsmanagement im IBM Konzern weiterentwickeln und warten noch immer auf die Auswertung der Gefährdungsbeurteilung. Es wäre hilfreich gewesen, diese vor dem Verhandlungsbeginn zum Budget zu erhalten. Gute  Arbeitsbedingungen und die Begrenzung der Risikofaktoren können helfen, dass IBMer*innen nicht verheizt werden.“

Frank Remers, Tarif- und Verhandlungskommissionsmitglied sowie KBR-Vorsitzender, führt zu ATZ aus: „Auch in dieser Tarifrunde möchten wir die freiwilligen Programme zu Altersteilzeit weiterentwickeln, denn sie sind wichtige Bausteine für flexible Lösungen.“

Stephan Hiller, Tarif- und Verhandlungskommissionsmitglied der IBM Research and Development, ergänzt: „Unser Nachwuchs braucht gute Angebote für eine solide Ausbildung. Wir wollen mehr Plätze für Duale und Masterstudierende, für die IBM der Zukunft.“

Dirk Wandtke, Tarif- und Verhandlungskommissionsmitglied sowie GBR-Vorsitzender der CSS, setzt sich darüber hinaus für die Auszubildenden bei der CSS ein: „Wir brauchen sie, denn sie sind die Fachkräfte der nächsten Generation, für die wir auch eine gute Technikausstattung wollen.“

Bernd Klinkenberg, Tarif- und Verhandlungskommissionsmitglied sowie GBR-Vorsitzender der FMS, führt schließlich zum Thema Mobilität aus: „Wir benötigen bei IBM jetzt einen Mobilitätsbaustein, der zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel und Alternativen zum Auto bewegt. Gerade, aber nicht nur für IBMer*innen in Metrolokationen ist dies ein Thema.“

Du willst mit reden bei der Forderungsfindung? Dann: 

 
 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Christoph Schmitz.

Die Datenschutzerklärung auf ich-bin-mehr-wert.de finden Sie hier...

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/.

 
 

In der IT kommt es auf starke und leistungsfähige Netzwerke an, um erfolgreich sein zu können. Dieses Netzwerk brauchen auch wir Beschäftigte. Unser starkes Netzwerk ist ver.di.

Karsten K., Fachinformatiker, Frankfurt / M

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.