Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | ibmnewsletter2012
  5. | IBM-Update vom 12. September 2012: IBM unterbricht Tarifverhandlungen

IBM unterbricht Tarifverhandlungen

Den Rahmen der anstrengenden Tarifverhandlungsrunde vom 12. September bildeten die Forderungen nach angemessenen Gehaltsentwicklungen. Gleich zu Beginn hatte die ver.di-Verhandlungskommission klargestellt, dass alle Gesellschaften gleich behandelt werden müssen. Zwar wurde bei der Höhe des Abschlusses Verhandlungsbereitschaft signalisiert, dafür wurde das Thema Weitergabe an alle ver.di-Mitglieder erneut auf die Agenda gerufen. Am Ende des Verhandlungstages rückte die IBM von der Ankündigung der Nullrunde für die IBM-Gesellschaften BS, CSS und ITS ab. Allerdings unterbrach die IBM die Tarifverhandlungen anschließend, um intern zu klären, wie ein IBM-Angebot weiter konkretisiert werden könne.

Folgende weitere Tarifthemen wurden besprochen:

Nachdem die IBM beim Thema Gute Arbeit – tarifvertragliche Regelungen zum Gesundheitsschutz – in der letzten Verhandlungsrunde bereits mehrere Ansätze der ver.di Verhandlungskommission aufgenommen hatte, stand in der Verhandlungsrunde vom 12. September der Vorschlag einer Absichtserklärung im Raum. Sie soll wesentliche Parameter beschreiben und ein Bekenntnis beinhalten, eine tarifvertragliche Regelung mit  der angemessenen Sorgfalt zu erarbeiten.

Die IBM unterbereitete ein Angebot, die Mehrarbeitszeitgrenzen der IBM R&D zu erhöhen. Die ver.di-Verhandlungskommission auf Konzernebene wird dieses Thema zusammen mit dem R&D-Tarifgremium erörtern.

Neben den Tarifthemen platzierte die IBM auch ihren Gesprächsbedarf zu folgendem Punkt:

Die IBM thematisierte auch die Ausbildung und schlug vor, die Ausbildungszahlen in der Dimension des letzten Jahres beizubehalten, allerdings die Ausbildungsplätze zahlenmäßig stärker von BA-Studierenden in Richtung Masterstudiengänge zu verlagern. Bei den Zusatzleistungen für BA-Studierende – Mietkostenzuschuss und Zuschuss zur Sozialversicherung – kündigte die IBM allerdings an, Veränderungen zu planen, die für einen Großteil der  BA-Studierenden einen finanziellen Einschnitt von bis zu fast 1000 Euro im Jahr zur Folge hätten.

Der aktuelle Verhandlungsstand wird in den nächsten Tagen von der ver.di-Tarifkommission bei IBM und auch den ver.di-Betriebsgruppen bewertet.

Die dann sechste Verhandlungsrunde soll am 20. September in Ehningen stattfinden.

 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

https://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

In der schnelllebigen IT-Branche ist es wichtig, dass auch Senioren in einer starken Gewerkschaft aktiv bleiben. Das Wissen um die Vergangenheit hilft, die Zukunft zu gestalten. Altes Wissen mit neuem zu verbinden, hält Ältere aktiv. Somit ergänzen sich ver.di und die Senioren ideal.

Jupp H., Senior, Rüsselsheim / Mainz

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.