Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | IBM-Update
  4. | Newsletter
  5. | ICH BIN MEHR WERT | IBM-Update

IBM-Update

100 Jahre IBM: Global union action day at IBM

 
Im Juni 2011 feiert IBM das 100jährige Jubiläum. Das Unternehmen kann auf eine bemerkenswerte Geschichte zurückblicken. Es hat mit zahlreichen Innovationen unsere moderne Welt geprägt. Dank dem Engagement seiner Beschäftigten ist IBM ein erfolgreiches Unternehmen. In vielen Bereichen hat IBM eine weltweite Führungsrolle erreicht und verteidigt – als Arbeitgeber hat IBM diese Position allerdings verloren. Die Arbeits- und Gehaltsbedingungen sind unter Druck geraten. Der Umgang des Arbeitgebers IBM mit seinen Beschäftigten führt bei immer mehr IBMerinnen und IBMern, die sich traditionell stark mit ihrem Unternehmen identifiziert haben, zu großer Enttäuschung. Gewerkschaftliches Engagement der IBMerinnen und IBMer zur Verbesserung ihrer Arbeits- und Gehaltsbedingungen ist in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit. Weltweit setzen sich nationale Gewerkschaften für die Interessen der IBM-Beschäftigten ein. In etlichen Ländern existieren tarifvertragliche Regelungen. Der Zugang zu angemessener Bezahlung und zu guten Beschäftigungsbedingungen sollte aber nicht abhängig davon sein, in welchem Land man arbeitet.
Vor diesem Hintergrund haben die in der IBM vertretenen Gewerkschaften am 6. Mai bei der UNI, dem weltweiten Dachverband der Dienstleistungsgewerkschaften, in Nyon bei Genf gemeinsam mit den internationalen Verbänden der Metallgewerkschaften die Global Union Alliance at IBM gegründet.
 
Auch ver.di feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: ver.di wurde vor zehn Jahren im März 2001 in Berlin gegründet. Wie einst bei der Deutschen Angestelltengewerkschaft (DAG) ist die Vertretung der Interessen der IBM-Beschäftigten die stetige Aufgabe der Vereinten Dienstleitungsgewerkschaft.
In der IT- und Telekommunikationsbranche in Deutschland ist ver.di dominierend. Wo es in diesem Bereich tarifvertragliche Regelungen gibt, sind sie mit ver.di geschlossen. ver.di ist quasi überall vertreten: bei T-Systems, der Telekom, Media Broadcast, HP, SAP, der Software AG und in vielen weiteren Unternehmen und natürlich bei IBM. Erfolgreiche Interessenvertretung braucht eine starke Basis. In Tarifverhandlungen wird das besonders deutlich. Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Zahl der ver.di-Mitglieder und der Durchsetzungsfähigkeit und damit auch mit dem Ergebnis.
 
Am 14. Juni 2011 gratuliert ver.di zusammen mit den weltweit bei IBM vertetenen Gewerkschaften zum IBM-Centennial! Geburtstagswünsche gab es von der Global Union Alliance in einem kleinen Video: http://www.youtube.com/user/UNIglobalunion#p/u/6/T0xJb8SM4mQ.
In Deutschland - stellvertretend für die gesamte Corporation - gab es sogar 10 kleine Geschenke zum 100 jährigen IBM-Jubiläum. Sie wurden am 14. Juni von Uschi Hart, Wolfgang Zeiher, Rolf Schmidt und Bert Stach der IBM-Geschäftsführung überreicht. Sie sollen für 10 kleine Impulse nach 10 Jahren Haustarifverträgen zwischen ver.di und IBM stehen:
  • ver.di-Traubenzucker: Gibt Kraft und Energie für neue Höchstleistungen, an deren Gewinn die Beschäftigten beteiligt werden.
  • Das Jahrbuch des DGB-Index Gute Arbeit 2011, als Orientierung für gute Arbeitsbedingungen.
  • Ein Reiseführer für Deutschland, damit die Corporation in Armonk weiss, wo IBM gute Gewinne erwirtschaftet und wo damit in die Mannschaft investiert werden soll.
  • Eine CD: Nabucco von Guiseppe Verdi - eine interessante Oper, die inspirieren kann.
  • Eine ver.di-Uhr zur Erfassung der Arbeitszeit.
  • Ein ver.di-Taschenrechner, denn es lohnt sich bei Tarifverhandlungen nochmal nachzurechnen!
  • Ein ver.di-Karabinerhaken, damit die Tarifpartnerschaft einen weiteren Sicherheitshaken hat.
  • Ein ver.di-Schreibset zum Unterzeichnen der nächsten Tarifverträge.
  • ver.di-Wein, zum Anstoßen nach dem Abschluss guter Tarifverträge
  • Eine Packung Smarties zum Naschen nach vielen smarten IBM-Ideen
Die Mitglieder der ver.di-Tarif- und Verhandlungskommission bei IBM setzen sich für gute und noch bessere Tarifverträge ein und wünschen der IBM für die Zukunft alles Gute. Bei einem Jubiläum verdienen zuerst die, die den Erfolg begründet haben Wertschätzung: Das sind die Beschäftigten der IBM.
 

Vielen Dank für den Bezug unseres Newsletters.

Dieser Newsletter ist ein Service der Initiative ICH BIN MEHR WERT. Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ist als Träger der Initiative die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Bundesvorstand, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Internet: www.verdi.de. Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 TDG und § 10 MDStV ist Lothar Schröder.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende URL in Ihrem Browser auf:

http://www.ich-bin-mehr-wert.de/news/ibm_tarif_update/newsletteribm/

.

 
 

Als Betriebsrat vertrete ich die Interessen der Beschäftigten gegenüber dem Arbeitgeber. Mit ver.di habe ich dabei einen starken Partner an meiner Seite. Denn gemeinsam können wir am meisten bewirken. Deshalb engagiere ich mich gewerkschaftlich.

Thomas S., Eskalationsmanager, Halle

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.