Pfadnavigation

  1. Home
  2. | news
  3. | Kyndryl-Update

Kyndryl-Update

Bert Stach, Verhandlungsleiter bei den Tarifverhandlungen mit Kyndryl, schreibt für ich-bin-mehr-wert.de Informationen, Eindrücke und Einschätzungen zu den Tarifverhandlungen und Aktuellem aus der gewerkschaftlichen Interessenvertretung bei Kyndryl aus erster Hand. Lesen oder abonnieren Sie das Kyndryl-Update.

 
 

Kyndryl-Update 2021

Ergebnisse 1 bis 5 von 12

  • 1 | 
  • 2 | 
  • 3
 
  • Kyndryl-Update vom 24. November 2021: Video-Aktionstag zu Tarifverhandlungen - Wir halten zusammen!

    Die Tarifverhandlungen zu ATZ, 38+3 und dem besonderen Budget zum betrieblichen Gesundheitsschutz bei IBM beginnen am 29. November 2021. Bei Kyndryl stehen am 6. Dezember 2021 Tarifverhandlungen an. Bereits im September 2021 haben die ver.di-Tarifkommissionen im Kyndryl- und im IBM-Konzern die Forderungen zu den in 2021 noch nicht verhandelten Tarifthemen beschlossen. Es geht um Altersteilzeit, pauschale Mehrarbeit und das besondere Budget zum betrieblichen Gesundheitsschutz. Auch über Ausbildungstehmen soll gesprochen werden. Bei der Kyndryl Deutschland GmbH hat sich zusätzlich eine besondere Situation ergeben. Hier gibt es …

     
  • Kyndryl-Update vom 17. November 2021: Beschlüsse zur Tarifierung der Kyndryl Deutschland GmbH gefasst

    Die ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern hat sich in ihrer Sitzung am 17. November 2021 in Gladenbach mit der Tarifierung der Kyndryl Deutschland GmbH befasst. „Nachdem die Gehaltsrunde für 2021 bereits im Mai abgeschlossen wurde, stehen wir nun vor Verhandlungen zu ATZ, 38+3 und weiteren Tarifthemen bei der Kyndryl AIS, AIWS und B&TS. Damit die Ergebnisse auch für die Kyndryl Deutschland GmbH rechtskräftig werden, müssen hier die Tarifverträge dringend kollektivrechtlich vereinbart und mit ver.di abgeschlossen werden“, fasst Felix Koop bei der zweiten Sitzung der Tarifkommission die Situation zusammen. „Nachdem die …

     
  • Kyndryl-Update vom 29. Oktober 2021: Klare Botschaft gegen Stellenabbau am Jahrestag der Ankündigung des größten IBM-Abbauprogramms seit Jahrzehnten

    Ein Jahr nach der Ankündigung des größten Stellenabbauprogramms der IBM in Deutschland in den letzten Jahrzehnten zogen die Vorstände der ver.di-Betriebsgruppen und die ver.di-Tarifkommission im IBM und Kyndryl-Konzern in einer Webex-Infoveranstaltung eine erste Bilanz. Gleich zu Beginn der Session richtete ver.di-Konzernbetreuer Bert Stach Grußworte des ver.di-Bundesfachgruppenleiters Florian Haggenmiller aus. Haggenmiller ließ eine klare Botschaft übermitteln: „Die von der IBM ausgesprochenen Kündigungen können kaum als rechtmäßig bezeichnet werden. Alle mir bekannten Urteile der Landesarbeitsgerichte haben die Kündigungen …

     
  • Kyndryl-Update vom 27. Oktober 2021: Ein Jahr Stellenabbau – was sind die Konsequenzen – Webex am 29. Oktober

    Der 29. Oktober 2020 war wohl für alle damals noch über 10.000 IBMerinnen und IBMer in Deutschland ein Schock. Es erschien undenkbar, dass der Abbau von ungefähr einem Viertel der Arbeitsplätze unter dem Dach der IBM Central Holding ohne einen gigantischen Konflikt mit einer unglaublichen Anzahl von Kündigungen funktionieren könne. Ein Jahr später hat IBM sein Gesicht verändert. Kyndryl ist abgespalten und der einstige letzte integrierte globale IT-Konzern hat tausende Beschäftigte weniger. Der Personalab- und -umbau ist noch nicht vollständig abgeschlossen und bleibt schmerzhaft. IBM hat Kündigungen ausgesprochen. Die …

     
  • Kyndryl-Update vom 9. Oktober 2021: Bundesfachgruppenvorstand IT/DV bestätigt offene Forderungen 2021

    Der Bundesfachgruppenvorstand IT/DV hat am 8. Oktober 2021 in seiner Sitzung die Forderungsbeschlüsse der ver.di-Tarifkommission im Kyndryl-Konzern vom 21. September 2021 bestätigt. Es geht um die noch ausstehenden Themen des Tarifjahres: Tarifvertragliche Altersteilzeitregelung zu verbesserten Konditionen (über 31. Dezember 2021 hinaus) Abschluss einer Protokollnotiz zur Fortführung der Regelungen zur pauschalen Mehrarbeit zu verbesserten Konditionen (über 31. Dezember 2021 hinaus) ein Budget in Höhe von mindestens 500.000 € für 2022 für Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsschutz, die über die gesetzlichen Verpflichtungen …

     

Ergebnisse 1 bis 5 von 12

  • 1 | 
  • 2 | 
  • 3
 
 

Ich bin seit fast 30 Jahren aktives ver.di-Mitglied – das hat meine persönliche Entwicklung entscheidend geprägt. Meine Überzeugung ist, dass jede Interessensvertretung und jeder Betrieb eine starke gewerkschaftliche Anbindung benötigt. So kann man am besten mitwirken, mitgestalten und mitbestimmen – im Sinne aller Beschäftigten.

Gisela K., Betriebsratsvorsitzende, Bamberg

 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.